Klimawandel

sirocko_wetter_klimaKlimawandel wann und in welche Richtung?

Katastrophenszenarien waren schon immer für die Durchsetzung persönlicher Interessen geeignet. Wer weiß allerdings schon, was wirklich eintreten wird? Gewiss niemand, auch nicht die Klimaexperten! Was aber absolut sicher ist: Nichts wird bleiben wie es ist, auch nicht das Wetter und das  Klima.

Inwieweit der Mensch das Wetter tatsächlich beeinflussen kann, wurde noch nicht wirklich erforscht. Aus Wetterkapriolen Klimaveränderungen ablesen zu wollen kommt dem Kaffeesatzlesen sehr nahe. Da das Klima als Begriff für die Gesamtheit aller meteorologischen Vorgänge steht, könnte man erst bei sehr lange anhaltenden und in nur eine Richtung gehenden Wetterveränderungen auch von Klimawandel sprechen.

Erst in jüngster Zeit mussten die „Klimaexperten“ verwundert zugeben, dass sich das „Klima“ in den letzten 15 bis 20 Jahren nicht weiter erwärmt hat. Einen Grund dafür nennen konnten sie nicht. Im selben Zeitraum ist aber der CO²-Ausstoß weiter gestiegen! Umso erstaunlicher ist die Überzeugung der Forstpartie, dass schon heute ein klimatoleranter Waldumbau im Handumdrehen geschehen müsste.

Wissen diese Leute tatsächlich heute schon, wohin die Klimareise gehen wird? Und können sie auch vorhersehen, welche Baumarten am geeignetsten sein werden? Offensichtlich ja, denn sonst könnten sie nicht mit solcher Vehemenz den für den angeblich gefährdeten Waldumbau allein Schuldigen so gnadenlos verfolgen, unser Schalenwild nämlich.

Sicher ist es sinnvoll mit Energie möglichst sparsam umzugehen und den CO²-Ausstoß so gering wie möglich zu halten. Die eigentlichen Global Player für das Weltklima sind aber

  1. die orbitale Konstellation von Sonne und Erde
  2. die sich verändernde Neigung der Erdachse
  3. der Vulkanismus und
  4. die Sonnenaktivität.

Auf keinen der vier genannten Faktoren hat die Menschheit Einfluss. In diesem Zusammenhang kann man nur jedem dringend raten das exzellente Buch von Frank Sirocko zu lesen:

„Wetter, Klima, Menschheitsentwicklung von der Eiszeit bis ins 21. Jahrhundert“

Nach dieser Lektüre wird man sicher demütiger in die Zukunft blicken.


KlimathronFür jeden an Wetter und Klima Interessierten ist das Buch von Dr. Wolfgang Thüne zu empfehlen:

Propheten im Kampf um den Klimathron – Wie mit Urängsten um Geld und Macht gekämpft wird“

Nachfolgend finden Sie sehr interessante Beiträge von Dr. Wolfgang Thüne, der vor allem als Wettermoderator des ZDF und durch seine Bücher Bekanntheit erlangte, in denen er Thesen vertritt, dass es keinen Treibhauseffekt gibt.

Erreicht das globale Klima-Mobbing bald sein Klimax-Stadium?

Alfred-Wegener-Institut wittert lukratives Geschäft in der Wetterwahrsagerei

Wetterwirklichkeit feiert weltweiten Sieg über Klimaträumereien

Leben im Zeichen des Klimas

Homepage von Dr. Wolfgang Thüne