Datenschutz

Allgemeines

Wir nehmen den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst und möchten, dass Sie wissen, wann wir welche Daten erheben und wie wir sie verwenden.
Bei Zugriffen auf das Internetangebot werden im Normalfall keine personenbezogenen Daten erhoben. Sofern die Nutzung einzelner Angebote und Dienste, die Sie innerhalb des Internetangebotes finden, die Eingabe von personenbezogenen Daten erfordern, (z.B. in unserem Kontaktformular), erheben und verwenden wir diese Daten nur zu dem Zweck, zu dem Sie uns diese überlassen haben.

Speicherung und Aufbewahrung

Personenbezogene Daten werden umgehend gelöscht, sobald Ihre Kenntnis für die Erfüllung des Zweckes der Speicherung nicht mehr erforderlich ist und einer Löschung bzw. Vernichtung entsprechender Daten keine rechtlichen bzw. gesetzlichen Aufbewahrungsfristen entgegenstehen.

Externe Links

Zu Ihrer optimalen Information finden Sie auf unseren Seiten Links, die auf Seiten Dritter verweisen. Wir erklären hiermit, dass wir keinerlei Einfluss auf den Inhalt und die Gestaltung dieser Seiten anderer Anbieter haben.

Sicherheit

Allen notwendigen technischen und organisatorischen Sicherheitsmaßnahmen um Ihre personenbezogenen Daten zu schützen, werden von uns getroffen.

Ihre Rechte

Sie können als Betroffener der Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten jederzeit widersprechen.  Wenn Sie Fragen zu der Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns haben, erteilen wir gerne jederzeit Auskunft. Auf Anfrage werden Sie von uns auch darüber informiert, welche Daten über Ihre Person wir gespeichert haben.
Auch wenn Sie die Berichtigung, Sperrung oder Löschung Ihrer Daten wünschen, wenden Sie sich an uns.

Mitglieder

Insoweit verweisen wir Sie auf unsere gesonderten Datenschutzhinweise für Mitglieder, die wir nachstehend aufführen:

Datenschutzhinweise für Mitglieder gemäß Art. 13 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO)

Stand: Mai 2018

Mit den nachfolgenden Informationen geben wir Ihnen einen Überblick über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns und den Ihnen zustehenden Rechten.

Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen kann ich mich wenden?

Verantwortliche Stelle ist:

2. Vorsitzender
Ludwig Linder
Scheiberweg 2
87459 Pfronten-Steinach
Mail: mail@ludwiglinder.de

Zwecke, für die Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden

Die Datennutzung erfolgt zur Bearbeitung der von Ihnen Mitgliedschaft. Im Rahmen Ihrer Mitgliedschaft erhalten wir personenbezogene Daten von Ihnen, die wir für die Bearbeitung ihrer Mitgliedschaft benötigen. Die Daten speichern wir zudem in einer Mitgliederdatei.

Folgende Daten verarbeiten wir:

Vor- und Zuname, , Geburtsdatum, Adresse, andere Kontaktdaten (Telefon, Telefax, Homepage und E-Mail), Bankverbindung. Diese Daten werden von uns erhoben, erfasst, gespeichert, verarbeitet, abgefragt, genutzt, übermittelt usw. Insgesamt spricht man von der „Verarbeitung“ Ihrer Daten. Dieser Begriff der „Verarbeitung“ bildet den Oberbegriff über alle diese Tätigkeiten. Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten ist aus Datenschutzgründen nur möglich, wenn eine gesetzliche Grundlage dies vorschreibt bzw. erlaubt oder Sie hierzu Ihre Einwilligung erteilt haben.

Von wem erhalten wir Ihre Daten?

Die entsprechenden Daten erheben wir grundsätzlich bei Ihnen selbst.

Wer hat Zugriff auf Ihre Daten bzw. wer bekommt Ihre Daten?

Innerhalb unserer Organisation erhalten diejenigen Personen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten benötigen. Auch von uns eingesetzte Dienstleister und Erfüllungsgehilfen können zu diesen Zwecken Daten erhalten, wenn diese unsere schriftlichen datenschutzrechtlichen Weisungen wahren und gerade bei externen Dienstleistern die Voraussetzungen der sogenannten Auftragsverarbeitung (Art. 28 DS-GVO) erfüllt sind.

Im Hinblick auf die Datenweitergabe an andere Empfänger außerhalb unseres Unternehmens ist festzuhalten, dass dies unserseits nur erfolgt, wenn gesetzliche Bestimmungen dies zwingend gebieten oder Sie eingewilligt haben.

Rechtgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten

Die Grundlage dafür, dass wir Ihre Daten verarbeiten dürfen, ergibt sich aus Art. 6 Abs. 1 b) DS-GVO, wonach eine Datenverarbeitung ohne Einwilligung rechtmäßig ist, wenn die Verarbeitung  für die Erfüllung eines Vertrags oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist, die auf Anfrage durch Sie erfolgen. Daneben sind Verarbeitungen auch in den Fällen zulässig, in denen Sie uns Ihre Einwilligung gegeben haben oder eine gesetzliche Grundlage uns dies vorschreibt.

Werden Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt?

Nein.

Widerruf erteilter Einwilligungen

Wenn die Verarbeitung Ihrer Daten auf einer Einwilligung beruht, die Sie uns gegenüber abgegeben haben, steht Ihnen das Recht zu, diese Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Diesen Widerruf können Sie schriftlich, per Mail, per Fax oder auch mündlich an uns richten. Einer Angabe von Gründen bedarf es nicht. Dieses Recht gilt auch für den Widerruf von Einwilligungen, die vor der Geltung der DS-GVO uns gegenüber erteilt worden sind. Ihr Widerruf gilt allerdings erst ab dem Zeitpunkt, zu welchem Sie diesen aussprechen. Er hat keine Rückwirkung. Die Verarbeitung Ihrer Daten bis zu diesem Zeitpunkt bleibt rechtmäßig.

Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten, solange es für die Erfüllung unserer vertraglichen oder gesetzlichen Pflichten erforderlich ist. Wenn die Erforderlichkeit nicht mehr gegeben ist, werden Ihre Daten von uns gelöscht, es sei denn, die Weiterverarbeitung ist zur Erfüllung handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungsfristen erforderlich (Abgabenordnung, Handelsgesetzbuch); die dort vorgegebenen Fristen betragen 6 bzw. 10 Jahre.

Gibt es für Sie eine Pflicht zur Bereitstellung von Daten?

Im Rahmen unserer Vertragsbeziehung müssen Sie diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Bearbeitung des Auftrags erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel die Mitgliedschaft ablehnen müssen.

Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, usw.

Ihnen stehen sog. Betroffenenrechte zu, d.h. Rechte, die Sie als im Einzelfall betroffene Person uns gegenüber ausüben können. Sie ergeben sich aus DS-GVO uns zwar wie folgt:

Recht auf Auskunft, Art. 15 DS-GVO

Sie haben das Recht auf Auskunft über die Sie betreffenden gespeicherten personenbezogenen Daten.

Recht auf Berichtigung, Art. 16 DS-GVO

Wenn Sie feststellen, dass unrichtige Daten zu Ihrer Person verarbeitet werden, können Sie Berichtigung verlangen. Unvollständige Daten müssen unter Berücksichtigung des Zwecks zur Bearbeitung vervollständigt werden.

Recht auf Löschung, Art. 17 DS-GVO

Sie haben das Recht, die Löschung Ihrer Daten zu verlangen, wenn bestimmte Löschgründe vorliegen. Die ist insbesondere der Fall, wenn diese Daten zu dem Zweck, zu dem sie ursprünglich erhoben oder verarbeitet wurden, nicht mehr erforderlich sind.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, Art. 18 DS-GVO

Sie haben das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten. Dies bedeutet, dass Ihre Daten zwar nicht gelöscht, aber gekennzeichnet werden, um ihre weitere Verarbeitung oder Nutzung einzuschränken.

Recht auf Widerspruch gegen unzumutbare Datenverarbeitung, Art. 21 DS-GVO

Sie haben grundsätzlich ein allgemeines Widerspruchsrecht auch gegen rechtmäßige Datenverarbeitung, die im öffentlichen Interesse liegen, in Ausübung öffentlicher Gewalt oder aufgrund des berechtigten Interesses einer Stelle erfolgt.

Recht auf Datenübertragbarkeit, Art. 20 DS-GVO

Sie können verlangen, eine Kopie der Sie betreffenden personenbezogenen Daten in einem üblichen und maschinenlesbaren Dateiformat zu erhalten.

Beim Löschungsrecht und beim Auskunftsrecht gelten die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG.

Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde wegen Datenschutzverstößen

Unabhängig davon, dass es Ihnen auch freisteht, gerichtliche Hilfe in Anspruch zu nehmen, haben Sie das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer Daten datenschutzrechtlich nicht zulässig ist. Dies ergibt sich aus Art. 77 DS-GVO. Die Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde kann formlos erfolgen. In Bayern ist dies:

Landesamt für Datenschutzaufsicht
Promenade 27
91522 Ansbach
Telefon: 0981/53 1300
Telefax: 0981/53-981300
Email: poststelle@lda.bayern.de

Für weitere Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Aufgrund der besseren Übersichtlichkeit haben wir auf die Verwendung der weiblichen neben der männlichen Form verzichtet.